Digitaler Fernunterricht

Digitales Lernen leicht gemacht

Der Ausbruch des Coronavirus hat verdeutlicht, wie wichtig digitaler Fernunterricht ist, um Unterrichtsausfälle zu verhindern und den schulischen Regelbetrieb aufrecht zu halten. Schüler und Lehrer müssen ohne den persönlichen Kontakt zueinander anders lernen beziehungsweise lehren. Lehrkräfte und Schüler stehen gleichermaßen vor der Herausforderung, den Umgang mit digitalen Lösungen wie Schul-Apps und Lernplattformen zu erlernen und zielführend einzusetzen. Gemeinsam mit Apple unterstützen wir Sie dabei, den digitalen Fernunterricht passgenau und bedarfsgerecht zu ermöglichen und in die Praxis umzusetzen.

Digitaler Fernunterricht: Das ändert sich im Schulalltag

Digitale Lösungen sind notwendig, um das Lehren und Lernen aus der Ferne zu ermöglichen. Das sind einige Herausforderungen, denen Lehrer und Schüler aktuell begegnen:

  • Hardware wie Tablets sind im täglichen Einsatz, um auf Inhalte zuzugreifen
  • Wechsel vom physischen zum virtuellen Klassenzimmer
  • Digitale Unterrichtsstunden per Webkonferenz
  • Kollaboratives Arbeiten, Kommunikation und Unterrichtsgestaltung finden über Software-Programme statt
  • Prüfungsvorbereitung und selbstständiges Lernen erfolgen über Applikationen

Lehrer wie Schüler brauchen passende Hardware und Software, um am digitalen Fernunterricht teilzunehmen und ihn zu gestalten. Lehrkräfte benötigen darüber hinaus schulgerechte, pädagogische Angebote.

Digitales Lernen und Lehren ermöglichen mit Apple

Der digitale Fernunterricht bietet viele Chancen und Möglichkeiten einer kreativen und völlig neuen Herangehensweise ans Unterrichten. Das gelingt einfach über folgende, digitale Werkzeuge.

Lehrer können Schülerinnen und Schüler mit praktischen Handbüchern und Tools im digitalen Unterricht unterstützen. Mit den Projekten im Handbuch
Jeder kann kreativ sein“ haben Schüler die Möglichkeit zu lernen, wie sie ihr kreatives Potential entfalten. Dabei können sie zum Beispiel die iPad-Kamera und das Programm „iMovie“ nutzen. Aber auch andere kreative Möglichkeiten wie Zeichnen, Musik machen und Fotografieren sind möglich. Mit den Projekten aus dem Handbuch „Jeder kann programmieren“ können Schülerinnen und Schüler das Programmieren lernen, indem sie zum Beispiel Figuren via Programmiercodes in einer dreidimensionalen Umgebung manövrieren.

Über die Schoolwork App für das iPad können Lehrkräfte mit Schülern in Echtzeit zusammenarbeiten und ihnen Materialien wie Arbeitsblätter zuteilen und wieder einsammeln. Die Lernerfolge der Schüler lassen sich besser kontrollieren und verfolgen. Das iPad bietet für den Schulunterricht eine große Auswahl an optimierten Apps. Lehrkräfte haben somit viele Möglichkeiten, mit Schülern aus der Ferne zusammenarbeiten und zu kommunizieren.*

Apple Teacher ist ein kostenloses Weiterbildungsprogramm für Lehrkräfte. Damit können Lehrkräfte mehr über die Grundlagen rund um das Lehren und Lernen mit iPad- und Mac-Geräten erfahren und ihre Kompetenzen entsprechend ausbauen. Das Gelernte lässt sich einfach über ein Quiz testen. Darüber hinaus bietet Apple Teacher Inspiration und Lehrmaterialien von anderen Lehrern an. Das Weiterbildungsprogramm Apple Teacher vereinfacht den Umstieg und Einstieg auf den digitalen Fernunterricht. Darüber hinaus bieten auch die Apple Professional Learning (APL) Angebote umfangreiche Möglichkeiten für Lehrkräfte, sich weiterzubilden. Erfahren Sie mehr dazu im Video.

Unterstützung durch CANCOM

Als einer der führenden Apple Lösungsanbieter im Bildungsmarkt bietet CANCOM passgenaue Lösungen an, um ein bestmögliches digitales Lernen zu ermöglichen.

Das Bundle-Angebot

CANCOM hat ein spezielles Bundle im Angebot, mit dem die Schülerinnen und Schüler neben einem iPad und passendem Zubehör auch Zugang zum digitalen Lernmanagementsystem „Itslearning“ erhalten. „Itslearning“ ist eines der führenden digitalen Lernmanagementsysteme, mittels der Unterricht online geplant und durchgeführt werden kann.

Füllen Sie das Formular aus und erhalten Sie direkt das Informationsblatt zur Bundle-Aktion!

Services: von Hardware-Beschaffung bis Rollout

CANCOM bietet neben dem Kauf, zum Beispiel von iPads, flexible Finanzierungsmodelle, wie Leasing, Elternfinanzierungen oder Beteiligung durch Eltern an kommunale Beschaffungen an. Erfahren Sie mehr zu den Leasingmodellen.

CANCOM stellt neben der Beschaffung auf Wunsch den kompletten Lebenszyklus der Geräte dar. Das heißt, CANCOM übernimmt die Erstkonfiguration, die Inventarisierung und die zielgenaue Lieferung sowie den Tausch defekter Geräte. Dazu übernimmt CANCOM den notwendigen Betrieb der nötigen Infrastruktur und kümmert sich um die Rückführung veralteter Geräte.

Services: von Geräteverwaltung bis Weiterbildung

Die eingesetzten mobilen Geräte an Schulen müssen verwaltet werden. Dieser Service wird mit einer Mobile-Device-Management-Lösung, dem Apple School Manager, abgedeckt. Der Prozess der Geräteeinrichtung und des entsprechenden Managements lassen sich über den Service automatisieren. CANCOM unterstützt Sie mit diesen und weiteren Serviceleistungen sowie einem erfahrenen Apple Competence Center umfassend bei der Einrichtung und Einbindung einer Mobile-Device-Management-Lösung in Zusammenhang mit dem Portal „Apple School Manager“. Über dieses können iPads in die bestehende Infrastruktur der jeweiligen Bildungseinrichtung integriert werden. Außerdem bietet CANCOM gemeinsam mit Apple Professional Learning Trainern spezielle Workshops zum Thema digitaler Fernunterricht und Digitales Lernen an. Nehmen Sie gerne Kontakt mit uns auf!

*Als technische Voraussetzung bedarf es bei der Schoolwork App einer Apple ID auf allen genutzten Geräten.

Seite teilen

Ansprechpartner