Gründe für Apple an Schulen

Mit Apple profitieren Bildungseinrichtungen von leistungsstarken und sicheren Devices

Marktführer

Als Marktführer im europäischen Bildungsbereich stellt Apple ein umfangreiches Hardware und Software Angebot zur Verfügung, um das Lernen und Lehren in Bildungseinrichtungen zu unterstützen. Lehranstalten weltweit vertrauen der hohen Qualität, Sicherheit und leichten Bedienbarkeit von Apple Geräten. Im integrierten App Store finden Sie eine Vielzahl an qualitativ hochwertigen Apps für den Bildungsbereich – viele davon kostenlos

Sicherheit

Alle Apple Devices verbinden Software, Hardware und Dienste, die gezielt für die Zusammenarbeit entwickelt wurden und so maximale Sicherheit bieten. Das Betriebssystem enthält zahlreiche, integrierte Sicherheitsfunktionen wie z.B. Sandboxing, die den Anwender, die gespeicherte Daten und Ihre IT-Umgebung schützen. Daten können optional in der iCloud gespeichert werden. Apple setzt auf branchentypische Sicherheitsstandards und strenge Richtlinien.

Usability

Das Apple iPad ist durch sein intuitives Bedienkonzept auch für EDV-Neulinge in kürzester Zeit vollständig beherrschbar. Das ermöglicht den direkten Einstieg in die Lerninhalte und die Unterrichtszeit kann so optimal genutzt werden. Die konsequent barrierefreie Auslegung der Bedienerschnittstellen erlaubt Schülern mit und ohne Handicap den uneingeschränkten und diskriminierungsfreien Zugang zu den Unterrichtsmaterialien. Die Herausforderungen des Sonder- und Heilpädagogischen Bereiches, sowie die Anforderungen in Inklusionsklassen, werden somit durch das Apple iPad in besonderer Weise erfüllt.

Management

Mit den Bereitstellungsprogrammen von Apple und einer zentralen Verwaltung (MDM) haben Sie den Rollout, den regelmäßigen Betrieb und die einheitliche Konfiguration der Geräte jederzeit im Griff. Mit einem MDM können die Geräte von einer zentralen Stelle aus verwaltet, zurückgesetzt oder gesperrt werden. Mit dem neuen Apple School Manager (ASM) steht ein webbasiertes Portal zur Verfügung, das alles enthält, was Administratoren brauchen, um iPads und Mac betriebsbereit bereitzustellen. Verwaltete Apple IDs für Schüler und Mitarbeiter können automatisch erstellt werden, Einstellungen für die Geräteregistrierung werden konfiguriert und es ist ganz einfach, Apps, Bücher und Unterrichtsmaterialien zu kaufen und zu verteilen. Das Device Enrollment Program (DEP) unterstützt Schulen dabei, iOS und macOS Geräte auf einfache Weise auszurollen und zu konfigurieren. Mit dem Volume Purchase Program (VPP) von Apple können Schulen Apps in beliebiger Menge über den VPP-Store zentral erwerben und über ihr MDM an Anwender verteilen. Für den Transfer der Guthaben auf die VPP Konten sorgt CANCOM, sodass die Anwender nicht auf eine Kreditkarte angewiesen sind.

Investitionssicherheit

Mit Apple Devices haben Lehreinrichtungen die höchstmögliche Investitionssicherheit, denn Apple Geräte verlieren nur wenig an Wert und werden über einen sehr langen Zeitraum von Apple mit Updates für Betriebssystem und mit Sicherheitsupdates versorgt. Gerade die hohe Nachhaltigkeit und Plattformstabilität machen Apple Devices über viele Jahre hinweg zu einem perfekten Lernwerkzeug im Unterricht, was insbesondere in Zeiten knapper Budgets in öffentlichen Haushalten von besonderem Wert ist.

Betriebssystem

Die von Apple entwickelten UNIX-basierten Betriebssysteme iOS und macOS sind speziell auf die Apple Hardware abgestimmt. In Verbindung mit Intel Prozessoren der neusten Generation wird optimale Performance garantiert. Im Betriebssystem integrierte Sicherheitsfunktionen schützen den Anwender und die interne Infrastruktur. Zahlreiche intuitive Verwaltungsfunktionen unterstützen Lehrer dabei, iPads einzurichten, zu implementieren und Lehrinhalte zu teilen.

Kompatibilität

Die von Apple eingesetzten Betriebssysteme iOS und macOS wurden auf der Basis von UNIX entwickelt, der universellen Plattform in der IT, mit Zugang zu allen Welten. Der uneingeschränkte Zugang zu sämtlichen Netzwerken und Topologien ist über Kabel, aber auch drahtlos über WLAN, LTE und Bluetooth möglich. Des Weiteren werden alle gängigen Serversysteme und Dateiformate unterstützt. Der Dateiaustausch erfolgt beispielsweise über einen WebDAV-Server. Mit MS Office für Mac lassen sich Word-, Excel- und PowerPoint-Dokumente ohne jede Einschränkung bearbeiten. Somit ist eine nahtlose Zusammenarbeit zwischen den Nutzern von Apple Geräten und den Nutzern anderer Plattformen gewährleistet.

Komplettlösung

Was Bildungseinrichtungen heute brauchen, sind Lösungen aus einer Hand: mobiles Arbeiten mit zuverlässigen Geräten, medienpädagogische Qualifizierung von Pädagogen und Werkzeuge, die den Unterricht bereichern und neue Perspektiven eröffnen. Apple liefert hierzu einen 360 Grad Ansatz, der das auf Bildungseinrichtungen abgestimmte Produktangebot optimal mit Initiativen zur Lehrerfortbildung ergänzt. Neben Hardware/Software, Schulungen und den optimierten Werkzeugen zur Implementierung eines IT-gestützten Unterrichts, stehen weitere Features zur Verfügung.

Kosteneffizienz

Der Einsatz von Tablets im Unterricht erlaubt völlig neue Unterrichtskonzepte und kann zu hohen Einsparungen bei der IT Ausstattung führen. Mit Apple Devices kann z.B. der Bildschirminhalt direkt und drahtlos an Beamer und Displays via Apple TV übertragen werden. Digitale Lerninhalte lassen sich so einfach teilen und auf die Anschaffung herkömmlicher digitaler Schultafeln kann in der Regel verzichtet werden. Dazu sind Apple Geräte sehr robust und haben auch im harten Schulbetrieb nur sehr niedrige Ausfallraten. Für die Finanzierung der iPads für Schüler und Bildungseinrichtungen stehen verschiedene Finanzierungskonzepte zur Verfügung, wie beispielsweise Leasing durch den Sachaufwandsträger oder Finanzierung der Geräte durch die Eltern. Ergänzend bietet CANCOM Beschaffungskonzepte an, die auf den Einzelfall angepasst werden können.

Schulungskonzept

Um Bildungseinrichtungen bei der Planung, Bereitstellung und Verteilung von Apple Geräten zu unterstützen, bietet Apple im Rahmen des Apple Professional Learning (APL) umfassende und auf individuelle Bedürfnisse der einzelnen Bildungseinrichtung zugeschnittene Schulungskonzepte an. In methodisch-didaktischen Trainings lernen Lehrkräfte und Schüler den richtigen Umgang mit den neuen Arbeitsgeräten und erhalten kreative Beispiele zum effektiven Einsatz im Unterricht.

Seite teilen

Ansprechpartner